Französisch auf Rädern

Am 20. November war es soweit. Das FranceMobil, ein weißer Renault Kangoo, fuhr in den Schulhof der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule. Bereits seit 2002 fahren junge Franzosen und Französinnen Schulen in ganz Deutschland an, um den Schülern Lust auf das Erlernen der französischen Sprache zu machen. Unterstützt wird diese Aktion von der Robert-Bosch Stiftung und der französischen Botschaft in Berlin.

Mit im Gepäck hatte der 29-jährige Lektor Antoine Sourdeau jede Menge Utensilien, um den 6. Klassen die französische Sprache näher zu bringen. Vor allem französische Musik und das Erlernen typischer Begrüßungsfloskeln begeisterten die jungen Schüler. Spielend lernten sie einige französische Ausdrücke, aber auch typische Dinge unseres Nachbarlandes kennen.

Sowohl Antoine Sourdeau als auch die Französischlehrerinnen Christina Schottenheim und Nicole Zitzmann waren mit den Ergebnissen des Besuchs zufrieden. Einen Vormittag lang durften rund 120 Sechstklässler in ihre möglicherweise nächste Fremdsprache hineinschnuppern. Mit Spaß und ohne Scheu wirkten die Schüler mit und waren sich am Ende einig: „Das hat Spaß gemacht!“

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed