Feuer in der 10F

Am Freitag der ersten Schulwoche war bereits Wandertag und wir (Klasse 10 f) hatten die Feuerwehr in Amberg, gegenüber dem ACC, als Ziel.

Gespannt, was uns erwartet, machten wir uns auf den Weg und pünktlich um 9:00 Uhr wurden wir dort von den beiden Feuerwehrmännern, Tobias und Daniel, freundlich begrüßt.

Nach einer kurzen Einführung teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die eine wurde durch das Gebäude geführt, die andere begab sich nach draußen, um selbst aktiv zu werden.

Im Gebäude wurden wir in die Notrufzentrale geführt, waren sogar im Raum für Atemübungen, konnten den großen Umkleideraum mit der Ausrüstung der Feuerwehrleute bewundern und waren schließlich sehr angetan von der großen Fahrzeughalle. Hier stehen alle Einsatzwägen und wir durften uns bei den ganz großen in das Führerhaus setzen. Auch das umfangreiche Inventar dieser Wägen konnten wir begutachten und sogar in die Hand nehmen.

Die Gruppe draußen absolvierte zuerst ein Geschicklichkeitsspiel aus der Feuerwehrausbildung. Aufgabe war, durch genaue Anweisungen an die Bediener der mittels Kompressoren betriebenen vier Luftkissen, eine Billardkugel durch ein Labyrinth zu befördern. Danach kam der Höhepunkt: Bei einem kaputten Wagen waren die Scheiben zu zertrümmern und die Beifahrertür aufzuschneiden.

Beendet wurde das Ganze mit Blaulicht und Martinshorn.

Viel zu schnell vergingen die beiden Stunden bei der Feuerwehr und ein paar unserer Mitschüler zeigten sich besonders interessiert. Vielleicht werden sie selbst mal so gute Feuerwehrmänner wie Daniel und Tobias!             

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed