Halloweenparty der SMV mit 350 Geistern

Erstmalig wurde die von der SMV für alle 5. bis 7. Klassen veranstaltete Halloween-Party an der Schönwerth-Realschule nicht am letzten Schultag, sondern bereits am Donnerstag vor den Herbstferien durchgeführt. Die Besucherzahl spricht für sich, denn gegen 16:30 Uhr fanden sich etwa 350 Geister, Hexen und Vampire in äußerst kreativen Verkleidungen in der Aula ein, um gemeinsam Halloween zu feiern.

Die Schülersprecher und das gesamte SMV-Helferteam hatten bereits im Vorfeld alles daran gesetzt, dass die Party ein Erfolg wird. Und so war pünktlich zu Beginn die Aula entsprechend schaurig dekoriert, die Musikanlage aufgebaut sowie reichlich Essen und Trinken vorhanden. Mittels Partyspielen (einem Line-Dance, dem „Kusswalzer“, einer Breakdance-Einlage, „Sing Star“ und zweier Pinatas) kam sofort Stimmung auf und die Tanzfläche war drei Stunden lang voll besetzt. Da ließen sich auch die Lehrkräfte und Referendare, die sich dankenswerterweise als Aufsichten eingetragen hatten, nicht mehr halten. Gemeinsam wurde gesungen, gefeiert und getanzt bis in die Abendstunden. Höhepunkt war schließlich die Maskenprämierung, bei der es aufgrund der vielen tollen Verkleidungen nicht leicht fiel, einen Sieger zu küren.

Dank der vielen Helfer war bereits eine Stunde nach Party-Ende im Schulhaus der „Urzustand“ wiederhergestellt. Das Engagement der Schülersprecher und SMV-Helfer kann an dieser Stelle nicht genug gelobt werden.

Zwei Zitate von Besuchern spiegeln wohl am besten wieder, was an diesem Abend los war. Ein Fünftklässler sagte danach zu seinen Eltern: „Es war meine erste richtige Party und die war der Hammer!“ Und ein Siebtklässler gab an, dass er zuerst gar nicht kommen wollte und fügte dann hinzu: „Gott sei Dank bin ich hingegangen, denn sonst hätte ich echt was verpasst!“

Dagmar Gawinowski

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed