Heiße Rock´n Roll-Rhythmen

... bei heißen Temperaturen!

- Traditioneller Musicalbesuch der Fachschaft Musik -

Am bisher heißesten Tag des Jahres 2019 bestiegen Neuntklässler, Musiker aus Schulband und Bigband, Schauspielerinnen der Theatergruppe, Lehrerinnen, Lehrer, Schulleiter, Sekretärinnen … einen Bus, in der Hoffnung auf der Luisenburg in Wunsiedel nicht nur Kulturgenuss, sondern auch etwas Abkühlung zu finden. Weit gefehlt – selbst die sonst kühlenden Felsen der ältesten Freilichtbühne Deutschlands im größten Granitsteinmeer Europas waren zu „Hot Stones“ mutiert. Die Festspielbesucher, ansonsten mit wärmenden Decken und Regenmänteln ausgestattet, trotzten mit Fächern oder mit zu Fächern umfunktionierten Programmheften der Hitze. Intendantin Birgit Simmler begrüßte dementsprechend auch herzlich zu den „Saunafestspielen“. Aber es sollte ja die Kultur im Vordergrund stehen …

„Grease“ war seit seiner Entstehung 1979 und ist bis heute das erfolgreichste und das am häufigsten aufgeführte Musical der Welt, es hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten und immer noch erhalten neue Darsteller Auszeichnungen für ihre Leistungen in diesem Stück. Dabei wollten Warren Casey und Jim Jacobs – am Anfang in einer improvisierten Laienvorstellung - ursprünglich eigentlich nur der Musik ihrer Eltern, dem Rock´n Roll der 50er Jahre, ein Denkmal setzen, was zweifelsohne gelungen ist.

Gelungen war auch die Inszenierung auf der Luisenburg. Die um Saxophon und Blechbläser erweiterte Rockband und die Darsteller auf der Bühne übertrugen den Schwung des Rock´n Roll auf das jederzeit empathisch mitklatschende Publikum. Die obligatorische Pomade auf den Herrenköpfen und die toupierten Frisuren der Damen hielten der Hitze stand, die oft in Lederjacken gekleideten Tänzer wirbelten trotz gefühlter 40 Grad im Schatten in jugendlicher Frische und exakter Formation über die Bretter, die die Welt bedeuten. Das typisch amerikanische 50er-Jahre-Highschool-Ambiente fügte sich erstaunlich organisch in die Felsenlandschaft der Naturbühne ein und auch der für dieses Musical obligatorische Oldtimer rollte für den Song „Greased Lightning“ auf die Bühne, um sein Tuning zu erfahren. Die Männer-Riege konnte die Coolness der Teenager während ihrer eher unbesorgten Schulzeit kraftvoll und flott transportieren. Die Gänsehaut-Nummern sind in diesem Musical den Damen vorbehalten: V. a. Lisa Radl als Sandy und Fides Groot Landeweer als Rizzo transportierten in ihren berührenden Songs die Identitätsfindungsprobleme der Heranwachsenden, aber auch ihren Liebeskummer, und sorgten trotz der heißen Außentemperaturen für Gänsehaut. So hätte es ein sehr gelungener Abend werden können, hätte der an diesem Tag diensthabende Tontechniker seine Hausaufgaben gemacht: Es ist schon sehr ärgerlich, wenn es an manchen Stellen noch nicht einmal gelingt, ein Sprachmikrofon überhaupt einzuschalten, auch aus dem Sound von Band und Sängern hätte man mehr machen können … das können die Tontechniker an unserer Schule besser, wovon man sich am Mittwoch, den 17.07.2019, dem diesjährigen Musischen Abend überzeugen kann! Die Fachschaft Musik freut sich auf zahlreiche Zuhörer!

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed