Taschenrechner, was ist das?

„Im Kopf rechnet man schneller als man denkt.“ (Kai Noack)

 

Besonders in unserer digitalen Welt ist es erforderlich, das Rechnen im Kopf regelmäßig zu üben. Deshalb wurden seit der fünften Klasse alle Schülerinnen und Schüler im Mathematikunterricht sowie in Vertretungsstunden im Kopfrechnen geschult.

Dass die Besten der sechsten Klassen recht schnell im Kopfrechnen sind, stellten sie beim Schulentscheid am 29.05.2019 unter Beweis.

Großes Lob verdienen alle unsere Teilnehmer Paula Axt (6 a), Jakob Pechtl (6 a), Kilian Gebert (6 b), Yannick Preißl (6 b), Martin Hierreth (6 c), Philipp Linder (6 c), Corvin Rösel (6 d), David Terschüren (6 d), Luis Rohe (6 e) und Florian Sertl (6e).

In einem spannenden Wettkampf, in dem wir einen ersten und zwei zweite Plätze vergeben konnten, mussten die Kopfrechenmeister ihr Können präsentieren. Hierbei lösten sie unter Zeitdruck neben kniffligen Kopfrechen- und Knobelaufgaben auch Sachaufgaben ohne schriftliche Nebenrechnungen.

Folgende Schüler erzielten die besten Ergebnisse:

  1. Platz:  Luis Rohe
  2. Platz:  Philipp Lindner und Corvin Rösel

Luis darf unsere Schule bei der „Oberpfalzmeisterschaft“ im Herbst 2019 vertreten. Wir gratulieren ihm herzlich zum Sieg und wünschen allen weiterhin viel Erfolg!

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed