Jugend präsentiert

Deutschlands größter Präsentationswettbewerb an der ersten "Jugend präsentiert" Realschule Bayerns- der Schönwerth-Realschule Amberg!

Der bundesweite Wettbewerb Jugend präsentiert war zum ersten Mal mit einer regionalen Qualifikationsrunde zu Gast in Amberg.

Am Samstag, 6. April 2019 stellten rund 30 Schülerinnen und Schüler an der Schönwerth-Realschule unter Beweis, wie sie ihr Thema aus den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern anschaulich und begeisternd erklären. Wer das am besten meisterte und die Jury überzeugte, qualifizierte sich für das Bundesfinale 2019 in Berlin.

Eine erste Hürde hatten die angereisten Schülerinnen und Schüler bereits geschafft: Sie waren unter den insgesamt 250 Besten, die zuvor aus über 4541 Bewerberinnen und Bewerbern bundesweit ausgewählt worden waren. An der Qualifikationsrunde in Amberg nahmen Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 12 und 18 Jahren aus zwei Bundesländern, darunter 27 Schülerinnen und Schüler aus Bayern, teil.

Bevor die Teilnehmenden am Nachmittag vor der Jury antraten, erwartete sie am Vormittag zunächst ein Warm-Up-Programm mit kurzen Übungseinheiten zur Performanz, das von professionellen Trainerinnen und Trainern der Forschungsstelle Präsentationskompetenz von der Universität Tübingen angeboten wurde. Danach galt es für die Teilnehmenden, die Jury mit der eigenen Präsentation zu begeistern und mit Sachverstand und Kreativität für das Thema zu gewinnen. Die Jury setzte sich aus Rhetorikfachleuten und Lehrkräften zusammen. Wer diese Hürde genommen hat, qualifizierte sich für das große Finale am 14. und 15. September 2019 in Berlin.

Dank des Einsatzes von 13 Schülerinnen und Schülern der Schönwerth-Realschule fanden die Teilnehmer beste Bedingungen für ihre Kurzpräsentationen vor. Mit Rat und Tat unterstützten unsere Schülerhelfer die Präsentierenden und erfuhren in den Interviews und Vorträgen einiges Neue.

Zur Vorbereitung auf das große Finale geht es für die Teilnehmenden nun zu einer Präsentationsakademie nach Hannover. Die Präsentationsakademie ist ein mehrtägiges professionelles Präsentationstraining, das ebenfalls von Trainern der Forschungsstelle Präsentationskompetenz Tübingen durchgeführt wird. Neben dem Training gibt es außerdem ein spannendes Rahmenprogramm rund um die Naturwissenschaften.

Das Finale ist eine zweitägige Veranstaltung; in der Vorrunde werden die sechs besten Präsentationen ausgewählt, die am Folgetag noch einmal vor öffentlichem Publikum um die ersten drei Plätze gegeneinander antreten. Ihnen winkt eine Städtereise mit exklusivem Einblick in die Welt der Forschung und der Medien.

Zur Bewerbung am Wettbewerb hatten die Schülerinnen und Schüler entweder einen kurzen Videoclip einer Präsentation eingereicht, die eine naturwissenschaftlich-mathematische Frage schlüssig und für die eigenen Mitschüler spannend beantwortet oder sich mit einer solchen Präsentation über einen von ihrer Schule ausgerichteten Schulwettbewerb qualifiziert.

Regionale Qualifikationsrunden fanden an insgesamt sechs Schulen in Hamburg, Wuppertal, Braunschweig, Amberg, Augsburg und Dreieich statt.

Jugend präsentiert, ein Projekt der Klaus Tschira Stiftung, fördert die Präsentationskompetenzen von Schülerinnen und Schülern, besonders in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern. Dazu wurden am Seminar für Allgemeine Rhetorik der Universität Tübingen Unterrichtsmaterialien und Lehrertrainings entwickelt. Kooperationspartner ist Wissenschaft im Dialog, Berlin. Weitere Informationen: www.jugend-praesentiert.de.

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed