Klasse Leistungen unserer Absolventen

Hervorragende Leistungen konnten in der Abschlussfeier der Absolventen gefeiert werden.
Aus Infektionsschutzgründen fand die Abschlussfeier diesmal nicht im ACC statt, sondern jede Klasse wurde einzeln geehrt.
Zwischen jeder Ehrung mussten die Stühle desinfiziert und der Raum durchgelüftet werden.
So gab es sechsmal etwas zu feiern.
Stellvertretender Schulleiter Andreas Rupprecht ließ es sich nicht nehmen, für jede Klasse eine individuelle Rede zu halten.
So lobte er die Klasse 10A unter der Leitung von Herrn Hein als "Sahneschnitten", gab den Virtuosen in der Bedienung des graphischen Taschenrechners aber auch mit auf den Weg, dass es im Leben nicht immer eine "Solve"-Taste gibt, aber die Schüler das Rüstzeug erlangt haben, Probleme des Lebens zu meistern.
Bei der Klasse 10B unter der Leitung von Frau Hollenbach erhielt das 2 Meter große Maskottchen "Hubärt" der Klasse eine eigene Laudatio und ebenso ein Abschlusszeugnis wie die Schüler, allerdings mit leicht geänderten Fächern. Herr Rupprecht würdigte das soziale Engagement der Klasse, die z.B. am Wandertag Zigarettenstummel sammelte (Bericht im Archiv) und Fridays For Future an der Schule vorantrieb.
Die Belohnung für einen unermüdlichen Arbeitseinsatzes und hoher Disziplin erhielt die leistungsstärkste Klasse dieses Jahrganges, die Klasse 10C unter Leitung von Herrn Ertel. Herr Rupprecht ließ es sich deswegen nicht nehmen, die Klasse in seiner Rede mit verschiedenen Deutungen eines Voltair-Zitats nochmals zu fordern. Bei der 10C wurden ausnahmsweise nicht nur der Klassenbeste geehrt, sonder die vier Klassenbesten mit Schnitten von zweimal 1,17 und zweimal 1,0 (Foto und Bericht AZ).
Der Klassenleiter Herr Krettler betonte bei seiner Rede zur 10D, dass sich die Klasse rechtzeitig zusammengerauft hat und alle dank einer hohen Leistungssteigerung ohne Probleme ihren Realschulabschluss erhielten.
Unsere ruhigste Klasse, die "Franzosen" unter der Leitung von Frau Schottenheim, wurden für ihre stille, zuverlässige Arbeitsweise gelobt. Konrektor Herr Brunner gab ihnen bei der Verabschiedung auf den Weg, dass die Schüler sich aber ruhig mehr zutrauen können und sich nicht unter Wert verkaufen sollen.
Ein würdiger Abschluss war die Verabschiedung der Werkenklasse 10F unter Leitung von Herrn Petrig. Zuerst als "Ihr seid die Letzten" begrüßt, zeigte sich, dass das Beste durchaus zum Schluss kommt. Die Klasse beendete die Veranstaltung mit einem Gedicht, in welchem jeder Lehrer Platz in den amüsanten Versen fand. Auch die Lehrer ließen es sich nicht nehmen, bis zum Ende der Feier um 14 Uhr an der Schule zu bleiben.

Wir gratulieren nochmals allen unseren Absolventen und wünschen ihnen alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg!

 

Bericht von der Amberger Zeitung Onetz

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed