Profiltag der 6ten

Da die Profile in der 6ten Jahrgangsstufe weitgehend in Wahlfächer übergehen, gibt es an der SRS mehrere Aktionen, damit die gewählten Profile auch fortgeführt werden. Eine dieser Aktionen war der Profiltag, an dem die Schüler den ganzen Tag tolle Aktionen im Rahmen ihres Profils erleben durften. 

Für die Schülerinnen und Schüler des Profils „Theater" bot der gesamte Vormittag eine Vielzahl von Körper- und Sprechtechniken sowie verschiedene Übungen rund ums Theaterspielen. In einem zweistündigen Workshop erhielten die kleinen Schauspieler sogar Anregungen und Einblicke in die Facetten des Improvisationstheaters, ideenreich angeleitet durch die Theaterpädagogin Frau Theresa Weidhas vom Ovigo-Theater Regensburg. Den Abschluss des Tages bildete ein modernes Zeitungstheater, bei dem Texte mit oberpfälzischem Dialekt, sehr zur Freude der Kinder, dargeboten wurden. 

Die Schülerinnen und Schüler des Profilfachs Fußball fieberten dem alljährlichen, vorweihnachtlichen Turnier in der FH-Turnhalle entgegen. Nachdem sich die anwesenden 33 Fußballer selbstständig in sechs homogene Mannschaften aufgeteilt hatten konnte das Turnier beginnen. Gespielt wurde in zwei Dreiergruppen und anschließender Finalrunde mit Platzierungsspielen. Trotz des ehrgeizigen Wettkampfs konnten sich alle Beteiligten über einen reibungslosen und fairen Verlauf freuen. 

Weißt du, wie viele Filme im cineplex Amberg jährlich laufen? 

Weißt du, wie viele Sitzplätze es dort in den insgesamt 8 Sälen gibt? 

Weißt du, wo der beste Platz im Kinosaal ist?  

Diese und noch viel mehr Fragen beantwortete Theaterleiter Stephan Götz im Rahmen des Profiltags den Schülern der Profilklasse "Film". Die Kinder durften dabei einen Blick hinter die Kulissen werfen und erfuhren so beispielsweise auch, dass der Beamer im Technikraum mit einer 7000-Watt-Birne das Bild auf die riesige Leinwand wirft. Diese wiederum hat kleine Löcher, damit der Ton aus den Lautsprechern, die unsichtbar direkt dahinter stehen, den Zuschauer auch von vorne beschallen kann. Auch nach der Führung nahm sich Herr Götz viel Zeit für seine Gäste und beeindruckte diese mit seinen Erzählungen. 

Die Forscher durchliefen mehrere Stationen. Bei Herrn Rupprecht in Physik nahmen die jungen Einsteins mit Hilfe der Laptops das kleine a einer Stimmgabel auf und analysierten mit dem Programm Audacity diesen und andere Töne nach ihrer Frequenz, die sie selbst berechnen mussten. Dabei fehlte dann auch nicht der Bezug zur Biologie und dem Hörvermögen von Menschen und Tieren, von Infraschall bis zum Ultraschall. 

Großen Dank an Herrn Bauer von der OTH, der einen tollen Parkour "Technopticum" mit kleinen physikalischen Versuchen aufbaute. Bei Frau Schießl mussten die Schüler mathematische Rätsel lösen, um die Welt zu retten: Die fiktive Situation war, dass ein Asteroid die Erde bedroht und gesprengt werden muss. Die Sprengung kann nur dadurch ausgelöst werden, dass eine Sicherheitsbox, die mit drei Zahlenschlössern gesichert ist, geöffnet wird. Die Schüler hatten dazu drei Aufgaben aus dem Bereich der Mathematik und Physik zu lösen. Die Umgebung war in einer Raumfahrtatmosphäre gestaltet, und die Sechstklässler mussten ihre Aufgaben zunächst einmal finden. Eine Aufgabe z.B. musste gelöst und mithilfe eines Plakates die dazugehörige Nummernkombination ermittelt werden. Mit Eifer und unter Einsatz von Taschenlampe, UV-Stift und QR-Code-Scanner schafften es die Teams früher oder später, die drei Zahlenschlösser zu knacken und die Sicherheitsbox zu öffnen.  

Eine nahezu unglaubliche Brückenkonstruktion auf Basis der harmonischen Reihe bauten unsere Forscher zusammen mit den Referendaren, indem sie Bretter bis kurz vor dem Überkippen stapelten. Die Schüler staunten nicht schlecht über die Tragfähigkeit dieser Brücke. 

Herr Ringer baute mit den Schülern eine funktionierende Lochkamera mit einfachsten Mitteln und bei Herrn Zinnbauer wurden im IT-Raum Roboter programmiert. 

Am Ende des Profiltages waren sich alle einig, dass es eine tolle Aktion und auch Abwechslung im Schulalltag war. 

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed