Smarth-Arth

„MarMore“, „lost students“ und „OakStones“ haben eines gemeinsam: Sie sind neue Unternehmen, die von jungen engagierten und kreativen Schülern geführt werden.

Nachdem Regensburgs Bürgermeister Jürgen Huber zusammen mit Hans Peter Göttler vom Vorstand der LfA Förderbank Bayern die Schülermesse am 14.03.2019 in den Regensburger Arcaden eröffnet hatte, konnten die rund 250 bayerischen Schüler ihre Ideen einem breiten Publikum vorstellen.

An selbst gestalteten Ständen präsentierten 19 Schülerfirmen aus Bayern von 10.30 bis 17.00 Uhr ihre Produkte und Dienstleistungen mit viel Einfallsreichtum und Originalität. Innovative Sockenklammern, Magneten aus Jurastein und Ratgeber für verlorene Studenten sind nur drei der vielen spannenden Geschäftsideen, die präsentiert wurden. Zusätzlich zu ihren Verkaufsständen machten die Schüler in zweiminütigen Werbespots auf der Bühne bei Kunden und Gästen der Messe auf sich aufmerksam.

Unsere Schülerfirma Smart-Arth war eine der Firmen, die sich in den gut besuchten Regensburger Arcaden vorstellte. Für unseren Messestand war uns der optische Eindruck (WOW-Effekt) sehr wichtig, die Geschäftsidee und die Corporate Identity (roter Faden) sollten direkt ersichtlich sein. Bei der Bühnenpräsentation haben wir gezeigt, was hinter unserer Geschäftsidee steckt und verdeutlicht, warum unsere Fotohalter sogar reif fürs Museum sind J

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed