SMV-Tag an der Schönwerth-Realschule

Auch in diesem Jahr fand an unserer Schule wieder ein SMV-Tag statt. Zu Unterrichtsbeginn um 8:05 Uhr versammelten sich die Klassensprecher aller Jahrgangsstufen in der Schule. Zunächst wurde die Anwesenheit überprüft. Danach begrüßten die Schülersprecher und Verbindungslehrer alle Teilnehmer und erläuterten kurz den Sinn dieser Veranstaltung sowie die Tagesordnung. Im Anschluss wurden die erfahrenen Klassensprecher von denen getrennt, die das erste Mal ein solches Amt übernommen haben. In diesem Jahr überwogen die eher unerfahrenen, die von Herr Haberl über ihre Aufgaben als Klassensprecher aufgeklärt wurden. Diejenigen, die schon mindestens ein Jahr dabei waren, blieben bei Frau Gawinowski, sprachen dort über Rechte und Pflichten der Schüler und diskutierten einige Neuerungen. Herr Brunner wohnte als Vertreter der Schulleitung und „Rechtsexperte“ während dieser Phase der Veranstaltung bei. Gegen 12:15 Uhr kam das, worauf sich alle schon im Vorfeld riesig gefreut hatten: Die Verpflegung in Form von mehr als 50 Pizzen (gesponsert aus der SMV-Kasse) wurde geliefert! Die Schülersprecher hatten sich gedacht, dass die Teilnehmer etwas zur Stärkung für den langen Tag benötigen würden. So gab es in der Aula eine große Pizzen-Pause. Danach wurden die Klassensprecher wieder zusammengeführt und alle sammelten gemeinsam verschiedene Ideen für Veranstaltungen in diesem Schuljahr. Je nach Interesse meldeten sich die Klassensprecher für eine dieser Veranstaltungen, um diese in einem Organisationsteam zu planen. Zum Schluss wurden die Ideen der einzelnen Gruppen vorgestellt, womit der SMV-Tag gegen 15:00 Uhr auch sein Ende fand. Insgesamt lässt sich sagen, dass dieser Tag ein enormer Erfolg für die SMV war.

Wir bedanken uns bei den Verbindungslehrern und Klassensprechern für die wunderbare Zusammenarbeit und freuen uns auf die zahlreichen geplanten Veranstaltungen!

Die Schülersprecher der Schönwerth-Realschule

Zurück

 >> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed