Informationen zur Anmeldung

Aufnahme & Übertritt in die Realschule

Anmeldezeitraum für die Aufnahme in Klasse 5 (Schuljahr 2018/19)

07.05. - 11.05.2018 (Montag bis Freitag) 

  • Montag - Mittwoch: 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
  • Donnerstag: Christi Himmelfahrt (geschlossen)
  • Freitag: 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Erforderliche Unterlagen

  • Ausdruck der Onlineanmeldung und ggfs. Erfassungsbogen zur Schülerbeförderung (Entfernung mehr als 3 km)
  • Geburtsurkunde oder Stammbuch
  • Übertrittszeugnis im Original
  • Sorgerechtsbeschluss
  • Bescheinigung über Legasthenie, LRS

Altersbeschränkung

Achtung: für den Übertritt in die 5. Klasse der Realschule gilt folgende Altersgrenze: Ihr Kind darf zum Eintritt zum Schuljahr 2018/19 nicht vor dem 01.10.2005 geboren sein! 

Wahl von Profilen und Ganztagsunterricht

Die Schönwerth-Realschule bietet in den Jahrgangsstufen 5 und 6 die Option, anstelle des üblichen Halbtagsunterrichts (bis 13:00 Uhr) eine gesonderte Ganztagsklasse (bis 16:00 Uhr) zu besuchen.

Neben dem einheitlichen Pflichtunterricht der Haupt- und Nebenfächer in allen fünften Klassen (auch Ganztag) bietet die Schule im Rahmen des Vormittagsunterrichts zusätzlich die verpflichtende Auswahl von zweistündigen Profilen an:

  • Bläser
  • Design
  • Forscher
  • Fußball
  • Theater
  • Video

Jeder Schüler muss sich dabei bis zur Anmeldung für ein Profil seiner Wahl entschieden haben!


Die Profilfächer werden in der sechsten Klasse weitergeführt.

 

Online-Anmeldung

Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung.
Alle notwendigen Daten zur Anmeldung und zur Beantragung der Busfahrkarte werden am Computer eingegeben. Die zwei fertigen Anträge bringen Sie bitte ausgedruckt und unterschrieben zur Anmeldung mit.

Vorteile:

  • Ausfüllen der Formulare in aller Ruhe zu Hause
  • Weniger Wartezeit bei der Anmeldung

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, sich online anzumelden, so können Sie dies natürlich auch direkt an der Schule erledigen.

Das Bayerische Schulsystem
Probeunterricht

Verlauf des Probeunterrichts

Achtung: nur für Schüler der 4. Klasse!

1.Tag

  • Organisatorisches, Unterrichtsgespräch Deutsch
  • Schriftliche Arbeit: Lesekompetenz, Aufsatz
  • Unterrichtsgespräch Mathematik
  • Schriftliche Arbeit: Mathematik 1.Teil

2.Tag

  • Unterrichtsgespräch Mathematik
  • Schriftliche Arbeit: Mathematik 2.Teil
  • Unterrichtsgespräch Deutsch
  • Schriftliche Arbeit: Rechtschreibung, Sprachbetrachtung

3.Tag

  • Unterrichtsgespräch Deutsch
  • Unterrichtsgespräch Mathematik
Aufnahme von der 4. Klasse Grundschule in die Jahrgangsstufe 5

Durchschnittsnote aus Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht im Übertrittszeugnis

  • bis 2,66: Übertritt uneingeschränkt möglich
  • 3,0 oder schlechter: Übertritt nur nach bestandenem Probeunterricht
Aufnahme von der 5. Klasse Haupt-/Mittelschule in die Jahrgangsstufe 5

Durchschnittsnote aus Deutsch und Mathematik im Jahreszeugnis

  • bis 2,5: Übertritt uneingeschränkt möglich
  • schlechter als 2,5: keine Aufnahme möglich
Aufnahme von der 5. Klasse Gymnasium in die Jahrgangsstufe 5
  • Übertritt uneingeschränkt möglich
  • in der Regel zu Beginn des Schuljahres
  • Sonderregelung bei Wiederholungsverbot nach Art. 53 Abs. 3 BayEUG
Aufnahme in eine höhere Jahrgangsstufe
  • Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin für ein Beratungsgespräch mit unseren Beratungslehrkräften Frau Sprenger (krisztina.sprenger@schoenwerth-realschule.de) und Herrn Schön (christian.schoen@schoenwerth-realschule.de)
  • Telefon 09621-915 650
Wir bieten an unserer Schule
  • gebundene Ganztagesklasse in der 5. und 6. Jahrgangsstufe
  • berufsorientierter, praxisbezogener Unterricht & außerunterrichtliche Aktivitäten: Betriebsbesichtigungen und Praktika, Planspiel Börse, Museumsbesuche, regelmäßige Teilnahme bei „Jugend forscht“, Schüler­austausch England (London) und Tschechien (Zbiroh), MINT-Förderung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik), bilingualer Erdkundeunterricht (optional), Profilstunden in Jahrgangsstufen 5 und 6 (in 17/18: Bläser, Design, Forscher, Fußball, Theater), Theatergruppe, Schülerfirma, Big Band etc.
  • Verantwortung übernehmen: Ausbildung zum Streitschlichter, Tutorensystem („Schüler helfen Schülern“), Pausenhelfer, Lotsen­dienst an der Bushaltestelle, Helferteam der SMV, zweitägiges Klassensprecherseminar, Projekt „Höfliche Schule“
  • soziales Engagement: regelmäßige Projekte mit einem Amberger Seniorenheim, Sammlungen für gemein­nützige Zwecke, „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
  • Freude an unserer Schule: SMV-Partys für die Jüngeren, SMV-Nikolaus, Weihnachtsfeier, SMV-Aktion zum Valentinstag, Schulfest
  • gute Kontakte zu den Eltern: regelmäßige Informationen der Eltern per Mail und durch unsere Homepage, digitales Elterninformationssystem ESIS, ausführlicher Jahresbericht, Tag der offenen Tür, diverse Informationsveranstaltungen (z.T. mit Kinderprogramm für zukünftige Fünftklässler)
Was wir von unseren Schülern erwarten
  • Interesse an schulischen Inhalten
  • Leistungsbereitschaft
  • Zuverlässigkeit und Pflichtbewusstsein
  • Selbständiges Lernen
  • Höfliches und respektvolles Verhalten gegenüber Mitschülern und Lehrern
Der Weg zum Realschulabschluss

In der 5. und 6. Jahrgangsstufe werden alle Schüler der sechsjährigen Realschule nach einer gemeinsamen Stundentafel unterrichtet.

Ab der 7. Jahrgangsstufe erfolgt eine Differenzierung nach mehreren Ausbildungsrichtun­gen. Die vier Ausbildungsrichtungen mit ihren Wahlpflichtfächern sind gleichwertig. Sie berücksichtigen die unterschiedlichen Begabungen, Neigungen und Berufswünsche der Schülerinnen und Schüler. Die Realschule vermittelt dadurch sowohl eine fundierte Allgemeinbildung als auch eine solide Grundlage für eine anschließende berufliche Ausbildung oder schulische Weiterbildung.

Den Realschulabschluss erreichen unsere Schüler mit einer zentral gestellten Abschluss­prüfung am Ende der 10. Klasse. Sie erhalten damit den von Wirtschaft und Verwaltung am meisten anerkannten mittleren Abschluss, der ihnen sehr gute Berufschancen eröffnet.

Für den Übertritt an die Fachoberschule (FOS) sind unsere Schüler ebenfalls bestens gerüstet.  Dadurch ist auch der Weg zum Fachabitur oder zur Allgemeinen Hochschulreife möglich.