Schönwerth-Realschule
Amberg
IT ab
Jahrgangsstufe 5
Breitgefächertes
Berufsvorbereitungsangebot
Vielfältiges
MINT-Angebot
Gebundene
Ganztagesklasse
Bläserklasse
und Big-Band
Stützpunktschule
Fußball
Tutorensystem

Herzlich willkommen

auf unserer Homepage. Hier bieten wir Ihnen eine Zusammenstellung dessen, was die Realschule im Allgemeinen ausmacht und uns als Schönwerth-Realschule im Besonderen auszeichnet.

All dies und noch viel mehr finden Sie auch hier in unserer Imagebroschüre.

 

Übertritt - Die SRS stellt sich vor...

 

ALLE INFORMATIONEN zu AUFNAHME und ÜBERTRITT!

hier klicken...

oder direkt zum virtuellen Schulhausrundgang

 

Ende April - Anfang Mai ist überdies ein Tag der offenen Tür im Rahmen einer "Schulkirwa" geplant, zu dem alle Recht herzlich eingeladen sind, um sich unsere Schule einmal aus nächster Nähe zu betrachten...

Weiterlesen …

Umgang mit Erkältungssymptomen

Alle wesentlichen Informationen zum Umgang mit Krankheitssymptomen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Dokument:

Weiterlesen …

Fliegende Teppiche an der SRS

„Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie“

 

Dieses Zitat von James Daniel gibt am besten wieder, was den Schülerinnen und Schülern der Klasse 6a am vergangenen Freitag passierte:

Am Bundesweiten Vorlesetag, der dieses Jahr unter dem Motto „Freundschaft und Zusammenhalt“ stand, wurde den Jugendlichen vollkommen überraschend von Herrn Abgeordneten Dr. Harald Schwartz vorgelesen. Dank seines überaus abwechslungsreichen Vortrages lernten die Schülerinnen und Schüler die Mitglieder der Isar-Detektive, die einen Kunstraub im Bayerischen Landtag aufklären, und den Bayerischen Landtag genauer kennen.

Gebannt lauschten die Zuhörer Herrn Dr. Schwartz und freuten sich am Ende sehr, als jeder ein eigenes Exemplar von „Falscher Alarm“ überreicht bekam, um weiter in das Reich der Phantasie vorzudringen bzw. die Aufklärung des Kunstraubs im Bayerischen Landtag mitzuverfolgen.

Der Buchreihe gelingt es, nicht nur die Freude am Lesen bei den jungen Menschen zu entfachen, sondern ihnen auch Kenntnisse über den Bayerischen Landtag zu vermitteln, also Lesefreude und politische Bildung miteinander zu verknüpfen. So lernen die Schülerinnen und Schüler unter anderem beim Lesen des Krimis, welche Aufgaben die Abgeordneten haben, was alles in einem Plenarsaal geschieht und was eine Landtagspräsidentin tut.

Weiterlesen …

Kopfrechenkönig der Oberpfalz!

Im Salzstadel in Regensburg wurde heuer der Oberpfälzer Kopfrechenkönig ermittelt. Und dies wurde in diesem Jahr Nico Heilmaier (Klasse 7a) von der Schönwerth-Realschule Amberg, der seine Mitkonkurrenten der anderen teilnehmenden Realschulen der Oberpfalz mit großem Abstand auf die Plätze verwies.
Grundlegendes Rechnen, Schätzen und Überschlagen sowie räumliches Vorstellungsvermögen sind in Alltag und Beruf ständig gefragt. Um im Zeitalter von Computer und Smartphone diese mathematischen Kompetenzen zu fördern, wurde dieser Wettbewerb im Kopfrechnen für alle Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe an den Realschulen in der Oberpfalz im Jahr 2007 zum ersten Mal ausgeschrieben und seitdem jährlich abgehalten.
Die Schülerinnen und Schüler messen sich beim Vergleich der Schulsieger im Schnellrechnen und bei der Bearbeitung schwieriger Aufgaben, die alle Teilgebiete der Mathematik der 6. Jahrgangsstufe umfassen (z.B. Prozentrechnung, Umrechnen von Einheiten, Brüche, Kopfgeometrie). Und in diesen Teilgebieten zeigte Nico Heilmaier sein mathematisches Talent und darf sich nun verdientermaßen „Oberpfälzer Kopfrechenkönig 2021“ nennen.

Weiterlesen …

Sportunterricht im Fitness-Studio

Zurzeit ist es schwierig, für alle Schüler einen geregelten Sportunterricht zu gewährleisten, da sich die Fertigstellung der neuen Sporthalle an der Schönwerth-Realschule um einige Monate verzögert.
Diese Notsituation hat auch Herr Maier, der Betreiber von GYM10, mitbekommen und bot spontan an, den Sportunterricht übergangsweise in das Fitnessstudio zu verlegen.

So bekamen die Schüler*innen im GYM10 eine Einweisung durch das Fachpersonal und konnten über drei Wochen hinweg gezieltes Ausdauer- oder Krafttraining ausüben. Sie sprach das sportliche Alternativprogramm tatsächlich an, denn kaum einer forderte sich hier nicht selbst. „Das Training ist abwechslungsreich, bringt viel für die Fitness und macht auch noch Spaß“, äußert sich beispielsweise der 16-Jährige Martin, der das Studio auch außerhalb der Unterrichtszeiten nutzt.  

Der Besuch im GYM10 diente auch dazu einen Teil im neuen LehrplanPLUS abzudecken, der vorsieht, dass Schüler*innen ihre Kenntnisse über den gesundheitlichen Wert von gesundheitsorientiertem Krafttraining in Theorie und Praxis systematisch erweitern.

Vielen Dank nochmals für die kostenlose Bereitstellung des Studios und der Trainer für unsere Schüler an das GYM10.

 

Weiterlesen …

„Mia halten zam!“

Für die Zusammenarbeit von Schönwerth-Realschule und Seniorenheim der Diakonie in Amberg und der damit verbundenen Teilnahme am Diakoniewettbewerb „Zukunft gestalten – Wir fördern ehrenamtliche Projekte“ wurden beide Institutionen aufgrund ihres Engagements mit dem bayernweit 3. Preis ausgezeichnet.

Seit vielen Jahren schon stehen die Schönwerth-Realschule und das Seniorenheim der Diakonie in Amberg in engem Kontakt. Es gibt viele gemeinsame Aktionen und gegenseitige Besuche.

Begonnen hatte alles damit, dass die Realschule vor 20 Jahren eine Weihnachtsfeier im Seniorenheim gestaltete. Ein Fest, welches von da an zu einem festen Bestandteil im jährlichen Kalender beider Institutionen wurde und bis heute ist. Im letzten Schuljahr musste dieses aber aufgrund der Pandemie erstmalig ausfallen.

Doch die Schüler wollten nicht so leicht aufgeben und suchten nach Lösungen. Unter dem Motto "Mia halten zam" nahmen sie eine Weihnachts-CD mit Liedern, Gedichten und besinnlichen Texten auf, gestalteten dazu ein ansprechendes Cover, bastelten Windlichter aus gebrauchten Milchtüten und schrieben Karten an die rund 100 Bewohner im Seniorenheim der Diakonie.

Für dieses ehrenamtliche Engagement, das die katholischen Schülerinnen und Schüler der letztjährigen Klasse 9b sowie die evangelischen der letztjährigen 9d/e unter Leitung von Religionslehrerin Dagmar Gawinowski und der Mithilfe weiterer Kolleginnen und Kollegen zeigten und mit großem Herzblut durchführten, überreichte Wolfgang Janowsky, Zweiter Vorsitzender des Vorstands des Diakonischen Werkes Bayern, in einem kleinen Festakt nun den mit 1.000 € dotierten Preis.

Die Amberger Zeitung berichtete ausführlich (hier klicken).

Die Schulleitung bedankt sich für das tolle Engagement aller Beteiligten!

 

Weiterlesen …

"Simply the best" - Abschlussfeier 2021

Zum Feiern gab es reichlich, waren die Ergebnisse doch mindestens so gut ausgefallen wie in all den Jahren zuvor. Zwölfmal wurde sogar ein Gesamtnotendurchschnitt von besser als 1,50 erzielt. Auf das gewohnte „Heimfinale“ – die übliche große Verabschiedung im ACC – musste auch der diesjährige Abschlussjahrgang der Schönwerth-Realschule coronabedingt verzichten. Stattdessen wurden die 123 Absolventen in drei Schichten in der Schulaula verabschiedet, immer jeweils zwei der insgesamt sechs 10. Klassen zusammen. Das Organisationsteam und die Lehrerband sorgten dafür, dass die Verabschiedung ähnlich feierlich wie im angestammten ACC stattfinden konnte.

Zum Auftakt der Veranstaltung ließ RSD Matthias Schall die Schuljahre der Abschlussklassen von 2021 Revue passieren und ermunterte die Schüler in Anlehnung an ein Zitat von J. K. Rowling, ihr Leben nun mehr und mehr selbst in die Hand zu nehmen. Oberbürgermeister Michael Cerny übermittelte seine Glückwünsche in einer Videobotschaft, bevor Elternbeiratsvorsitzende Olga Golcer die in all den Schul- und Lebensjahren perfektionierte Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der Absolventen in den Mittelpunkt ihrer Ansprache stellte. Neben den Schülersprechern Lukas Kempter und Adriana Seibel sowie 1. Konrektor Andreas Rupprecht verabschiedeten auch die Klassenleiter*innen ihre Schützlinge auf kurzweilige, persönliche und herzliche Art und Weise. Dazwischen gab die Lehrerband einige Nummern professionell zum Besten und feierte die Jahrgangsbesten schließlich mit Tina Turners Klassiker „Simply the best“. Diese waren Christian Breßling (1,0), Alexandru Nita (1,09), Korbinian Danzl (1,17) und David Sehr (1,18).

Weiterlesen …

Faire Schulbrotzeit an der SRS Amberg

Am Montag, den 19.07.2021 veranstalteten wir – das Fairtrade-Team – an der SRS Amberg einen Wettbewerb zum Thema “Faire Schulbrotzeit”. Die Schülerinnen und Schüler sollten an diesem Tag für die Pause eine Brotzeit aus möglichst vielen fairen Produkten zusammenstellen und mitbringen. Zur Auswahl standen Lebensmittel aus dem fairen Handel wie z.B. Bananen, Müsli, Orangensaft, Honig, Kekse, Kakao, Sesamriegel und vieles mehr.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besorgten sich diese Lebensmittel größtenteils selbst und stockten ihre Brotzeit noch mit fairen Produkten aus dem Pausenverkauf auf.

Anschließend schickten sie ein Foto ihres Brotzeit-Behälters mit ihrem fairen Frühstück an eine der beiden Lehrkräfte, welche die Fairtrade AG betreuen. Die besten drei Fotos der “Fairen Brotzeit” wurden vom Fairtrade-Team ausgewählt und mit je einem Gutschein unseres Pausenverkaufs prämiert. Für den 1. Platz gab es einen Gutschein im Wert von zehn Euro.

Weiterlesen …

Ausgezeichnete Verbraucherprofis

Zum wiederholten Male haben sich die Schülerinnen und Schüler Schönwerth-Realschule Amberg erfolgreich an dem Programm „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“ beteiligt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Auszeichnung verschoben werden (siehe Bericht vom 25.05.2020).

 

Die Jugendlichen der 8. Jahrgangsstufe (mittlerweile alle in der 9. Jahrgangsstufe) fertigten zu den zwei Themen „Verpackungen – Müll, Werbung, Schutz und „Mein Geld, meine Daten – gut im Griff?“ verschiedene handgefertigte Plakate und Collagen an, welche von einer Fachjury gesichtet und bewertet wurden. Zusätzlich sollten der Entstehungsprozess sowie die Auseinandersetzung mit den gewählten Themen ausführlich dokumentiert werden. Auch das Schulentwicklungsprogramm wurde mit verschiedenen Aktionen und Maßnahmen zum Thema Verbraucherschutz ergänzt.

 

Die Projektpartner u. a. das Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, das Staatsministerium für Unterricht und Kultus und der VerbraucherService Bayern e. V zeichneten das besondere Engagement sowie die gelebte Verbraucherbildung an der Schönwerth-Realschule mit einer Urkunde sowie einem Türschild aus. Die Auszeichnung "Partnerschule Verbraucherbildung PLUS" gilt nun für die nächsten zwei Jahre.

Weiterlesen …

Tour d´Amberg

Beim diesjährigen bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ bzw. „Schulradeln“, an dem sich die Stadt Amberg zum zweiten Male beteiligte, fuhr unser Team der „Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule“ ein sehr respektables Ergebnis ein: innerhalb Ambergs landeten wir bei 55 aktiven Teams aus allen Bereichen des städtischen Lebens auf dem 6. Rang.

61 registrierte Radler aus den Reihen unserer Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft fuhren im Aktionszeitraum vom 01. bis zum 21. Mai 2021 zusammen insgesamt 7332 Kilometer, was einer CO2-Einsparung von umgerechnet 1078 kg entspricht.

Ziel des Wettbewerbs ist es, den emissionsfreien Radverkehr zu stärken und das Fahrrad als das nahezu perfekte innerstädtische Verkehrsmittel zu bewerben.

Am Freitag, den 02.07.2021 kam 3. Bürgermeister Franz Badura zusammen mit der Amberger Klimaschutzmanagerin Corinna Loewert zu einer kleinen Ehrung der „SRS-Kilometerkönige“ an die Fuggerstraße. Diese sind:

Michael Lerich (7E) mit 430 km

Fabian Schwaiger (7A) mit 330 km

Andreas Heldmann (9E) mit 310 km

Herzlichen Glückwunsch und allzeit sichere Fahrt!

An alle SRSler: Nutzt auch weiterhin euer Rad als perfektes Verkehrsmittel für Nahraum und Stadtverkehr. Denn Radfahren macht Spaß, ist gesund, umweltfreundlich, lärmfrei, platzschonend - und sogar manches Mal schneller als das Elterntaxi oder der Schulbus.

Weiterlesen …

Sommerbuffet

Endlich war es wieder soweit! Nach einer gefühlten Ewigkeit des „Homeschoolings“ und den damit verbundenen Theoriestunden durften die Schüler der 7. Klassen bei Frau Last im Fach Ernährung und Gesundheit wieder zeigen, was sie in der Schulküche alles können. Zum Thema „Sommerbuffet“ sollten sich die Schüler bereits im Vorfeld ein geeignetes Gericht aussuchen. Nachdem Sie ein Plakat dazu zuhause gestaltet hatten, ging es nun nach den Pfingstferien endlich wieder in die Schulküche, um ihr Buffet auch in die Tat umzusetzen. Jede:r Schüler:in musste die Zutaten zum Rezept eigenständig einkaufen und dann – nur mit Hilfe des Rezeptes - zubereiten. Nach 50 Minuten durfte Frau Last dann bestaunen, was die Schüler:innen zum Thema gezaubert hatten. Nicht nur die Lehrkraft war sehr zufrieden mit den Leistungen der Jugendlichen, sondern auch die Kids selbst waren stolz auf sich und durften im Anschluss ihre sommerlichen Gerichte genießen. Alle sind froh nach einer so langen Zeit endlich wieder in die Praxis zu starten, um zu zeigen, dass Schule aus weit mehr als Schreiben, Rechnen und Lesen besteht.

Weiterlesen …

→ Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv