Schönwerth-Realschule
Amberg
IT ab
Jahrgangsstufe 6
Breitgefächertes
Berufsvorbereitungsangebot
Viellfältiges
MINT-Angebot
Gebundene
Ganztagesklasse
Bläserklasse
und Big-Band
Stützpunktschule
Fußball
Tutorensystem

Herzlich willkommen

auf unserer Homepage. Hier bieten wir Ihnen eine Zusammenstellung dessen, was die Realschule im Allgemeinen ausmacht und uns als Schönwerth-Realschule im Besonderen auszeichnet.

All dies und noch viel mehr finden Sie auch hier in unserer Imagebroschüre.

 

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Einen spannenden und lehrreichen Tag erlebten die Forscher der 6ten Klassen.
Mit 76 Schülern besetzen wir den Pendolino nach Nürnberg und besuchten dort das DB Bahnmuseum.
Auf 3 Stockwerken und im Außenbereich erlebten die Schüler Bahngeschichte zum Anfassen, im Stockwerk zur Telekommunikation aber auch vieles anderes.
Ein lehrreicher Tag endete standesgemäß mit der Rückfahrt mit der Bahn.

Als Abschluss des Wahlfachs Tschechisch stehen traditionsgemäß der Besuch des Techmania in Plzen und eine Stadtführung von der Tschechischlehrerin Frau Weissova auf dem Programm.
Mit der unglaublichen Vielzahl der Versuche hatten die Schüler unheimlichen Spaß und lernten über den praktischen und experimentellen Zugang viel über Physik, Chemie, Astronomie uvm.
Bei der Bestellung des Mittagessens und auch beim Bezahlen im Supermarkt in Plzen konnten die jungen Tschechen gleich noch ihre Tschechischkünste erproben.
Ein toller Tag, auch ermöglicht durch den Zuschuss des Elternbeirates.

Wahlfach Tschechisch bei Frau Weissova wird auch im kommenden Schuljahr  in einem Anfänger- und einem Fortgeschrittenenkurs wieder angeboten.

Für das Projekt "Fidget Spinner Windkraft" erhielt die Schönwerth-Realschule in diesem Schuljahr den mit insgesamt 1000 € dotierten 1. Preis für Realschulen...

Am 28.06.2019 fand das diesjährige Sommerfest des Seniorenheims der Diakonie statt und auch die SRS Amberg war als Kooperationspartner wieder einmal herzlich dazu eingeladen worden...

... bei heißen Temperaturen!

- Traditioneller Musicalbesuch der Fachschaft Musik -

Am bisher heißesten Tag des Jahres 2019 bestiegen wir einen Bus Richtung Luisenburg in Wunsiedel ...

Am 27. Juni kämpfte unsere Mädchenmannschaft ersatzgeschwächt und unter extremen Bedingungen (33°C) um die Nordbayernmeisterschaft im Fußball.

Trotz der heißen Temperaturen bot unser Team gegen das Frankenwald-Gymnasium Kronach, das Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen sowie gegen die Elite-Schule des DFB, der Bertold-Brecht-Gesamtschule ansprechende Leistungen. Nach knappen Niederlagen gegen Kronach und Kitzingen mussten wir uns schließlich mit dem 4. Platz zufrieden geben.

Sieger des Turniers wurde überraschenderweise das Frankenwald-Gymnasium Kronach, welches sich mit 1:0 gegen die Bertold-Brecht-Schule durchsetzen konnte.

Am letzten Schultag vor den Pfingstferien bekam die Profilklasse „Film“ Besuch von zwei Mitarbeitern des lokalen Fernsehsenders OTV. Der stellvertretende technische Leiter Uli Wiesner und sein Chefkameramann Marco Rubenbauer, die für gewöhnlich Reportagen rund um Amberg aufnehmen oder Werbefilme für Kunden aus aller Welt drehen, nahmen sich einen Vormittag lang Zeit, um den 22 interessierten Schülern die Grundlagen des Filmens näherzubringen. Im Zeitalter der Digitalisierung setzten die beiden Profis die Schwerpunkte dabei auf das Thema „Filmen mit dem Smartphone“. Neben schon im Unterricht besprochenen Punkten zu verschiedenen Einstellungsgrößen oder Perspektiven konnten die Schüler vor allem praktisch ihr Können zeigen und drehten in Kleingruppen kurze Clips mit anschließendem Interview. Dabei wurde schnell klar, dass es technisch zwar viele Regeln einzuhalten gilt, Ausnahmen allerdings häufig absolut erforderlich sind. Geschnitten wurden die Filmchen natürlich auch auf dem Smartphone, ehe sie in der Gruppe vorgestellt und besprochen wurden. Das Interesse am Fernsehmachen wurde so auf jeden Fall geweckt und die neu erlernten Kenntnisse können im nächsten Jahr noch vertieft werden.

Einen unvergesslichen Abend erlebten die Zuschauer in der voll besetzten Aula der Schönwerth-Realschule.

Den Anfang bei unserem Theaterabend machte die Neigungsgruppe Theater der 5. Klassen unter der Leitung Hr. Grüssner, die sich in Ihrem Stück „Eine Welt ohne Zahlen“ mit der Frage auseinandersetzte, „was wohl wäre, wenn es keine Zahlen gäbe.“ In sehr originellen und witzigen Szenen mit coolen Zahlentänzen, fetziger Musik und lustigen Slapstick-Einlagen wurde den Zuschauern anschaulich die Bedeutung der Zahlen vor Augen geführt, denn „eine Welt ohne Zahlen kann nicht funktionieren“.

Nach der Pause nahm dann die Schultheatergruppe „TheaterFieber“ unter der bewährten Leitung von Brigitte Bodensteiner das Publikum mit auf eine Suche nach dem Glück in ihrem Stück „Das Glück ist barfuß!“, einer modernen Interpretation des Märchens „Das Hemd der Zufriedenheit“ in der Bearbeitung von James Krüss. Wie immer glänzten alle Schauspieler und begeisterten das Publikum. Die das ganze Theaterstück das Glück suchende Königin hat am Ende gelernt, was dem Publikum im Schlussgedicht durch alle Mitwirkenden eindrucksvoll szenisch vermittelt wird: „Oh frag nicht, was ist Glück! Such es nicht in weiter Ferne, such’s nicht dort und such’s nicht hier, das Glück wohnt nur in dir!“

Inspiriert von dieser wunderbaren Botschaft und beeindruckt von der mitreißenden Spielfreude aller Akteure verließen die Zuschauer die Schönwerth-Realschule und waren sich einig: Auch zwei so originelle und erfrischende Schultheater-Inszenierungen machen glücklich!

„Im Kopf rechnet man schneller als man denkt.“ (Kai Noack)

 

Besonders in unserer digitalen Welt ist es erforderlich, das Rechnen im Kopf regelmäßig zu üben. Deshalb wurden seit der fünften Klasse alle Schülerinnen und Schüler im Mathematikunterricht sowie in Vertretungsstunden im Kopfrechnen geschult.

Dass die Besten der sechsten Klassen recht schnell im Kopfrechnen sind, stellten sie beim Schulentscheid am 29.05.2019 unter Beweis.

Großes Lob verdienen alle unsere Teilnehmer Paula Axt (6 a), Jakob Pechtl (6 a), Kilian Gebert (6 b), Yannick Preißl (6 b), Martin Hierreth (6 c), Philipp Linder (6 c), Corvin Rösel (6 d), David Terschüren (6 d), Luis Rohe (6 e) und Florian Sertl (6e).

In einem spannenden Wettkampf, in dem wir einen ersten und zwei zweite Plätze vergeben konnten, mussten die Kopfrechenmeister ihr Können präsentieren. Hierbei lösten sie unter Zeitdruck neben kniffligen Kopfrechen- und Knobelaufgaben auch Sachaufgaben ohne schriftliche Nebenrechnungen.

Folgende Schüler erzielten die besten Ergebnisse:

  1. Platz:  Luis Rohe
  2. Platz:  Philipp Lindner und Corvin Rösel

Luis darf unsere Schule bei der „Oberpfalzmeisterschaft“ im Herbst 2019 vertreten. Wir gratulieren ihm herzlich zum Sieg und wünschen allen weiterhin viel Erfolg!

→ Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv